Mainpost, 05.09.2006

Viertes Gold-Abzeichen in der Sandberger Kapelle


SANDBERG (BAB) Joachim Bühner, der Vorsitzende der Sandberger Musikanten, gratulierte Elisa Kleinhenz zum D3-Leistungsabzeichen. Bei der Prüfung vor dem Nordbayerischen Musikbund in Alteglofsheim bei Regensburg hat die 18-Jährige die höchste Prüfungsstufe, das Musikabzeichen in Gold, mit Bravour bestanden.

Seit 1997 spielt Elisa Kleinhenz Querflöte. Sie wird von Gunda Schwen aus Salz, Musiklehrerin der Kreismusikschule Bad Königshofen, unterrichtet. Sechs Wochen intensive Vorbereitung gingen der Prüfung voraus. Zum umfassenden Stoff in Musiktheorie gehörte unter anderem Gehörbildung und Musikgeschichte. Alle Tonleitern, die es gibt, musste sie können und dann nach Abfrage vorspielen. Für den praktischen Teil waren sechs Stücke einzustudieren, davon musste Elisa ein Stück vortragen. Als Selbstwahlstück spielte sie von Johann Sebastian Bach aus der Sonate E-Dur für Flöte und Basso "Continuo", Satz Allegro.

Von den 30 Teilnehmern mit Querflöte haben zehn die Prüfung nicht bestanden. Das zeuge vom hohen Anspruch und Leistungsniveau, betont Musiklehrerin Gunda Schwen. Umso mehr freut sie sich natürlich über das hervorragende Ergebnis ihrer Schülerin: Im theoretischen Teil schloss Elisa mit der Note 1 ab. Im Vorspielen mit 1,7. "Das ist schon sehr gut!", bekräftigt Gunda Schwen anerkennend.

Seit fünf Jahren spielt Elisa aktiv in der Sandberger Musikkapelle mit. Joachim Bühner rechnet der jungen Musikantin hoch an, dass sie sich der anspruchsvollen Prüfung gestellt hat, obwohl sie sich auch auf ihr Fachabitur vorzubereiten hatte.

Und es gab noch einen Grund zum Gratulieren: Elisa Kleinhenz hat auch die Aufnahmeprüfung an der Berufsfachschule für Musik in Bad Königshofen bestanden. Dort beginnt für sie mit dem neuen Schuljahr im September eine zweijährige Ausbildung als Vorbereitung auf ein Hochschulstudium. Zur Querflöte kommt Klavierunterricht dazu.

Nachdem bereits drei Sandberger Musikanten ihre D3-Prüfung erfolgreich abschlossen, sorgt Elisa Kleinhenz nun für das vierte Gold-Abzeichen in der Kapelle.